JANE BERTHE



HARFE
Programme

Französische Fantasie

"Französische Fantasie"
Soloprogramm für Harfe


Zwischen 1850 und 1950 war die Kunst in einem großen Wandel. In dieser Zeit entdeckten die französischen Komponisten die Harfe für sich neu.
Fauré, Saint-Saëns und Roussel heben die Harfe in den Adelstand mit einer Musik der momentanen Poetik.
„Der impressionistische Raum artikuliert sich -regt sich, erwacht zum Leben, spricht- in seiner Farbe und seiner Bewegung.“
André Boucourechliev (1925-1997)


Programmbeschreibung zum Download als PDF-Datei



"Die ihr schwebet..." Weihnachtslieder der Romantik

„Die ihr schwebet…“
Weihnachtslieder der Romantik

Jörg Waschinski Sopran

Jane BertheHarfe

Fernab von traditionellen Weihnachtsliedern und festlicher Barockmusik haben sich der Berliner Sopranist Jörg Waschinski und die französische Harfenistin Jane Berthe auf die Suche nach unbekannteren und seltener gespielten Weihnachtsmusiken gemacht. Fündig geworden sind sie dort, wo Weihnachtsmusik eigentlich zuhause sein sollte: in der Romantik.

Von Engeln, Palmen und dem schlafenden Jesuskind wird dort gesungen, von den Drei Heiligen Königen und von dem Stern, der den Menschen den Weg weist. Jane Berthe hat die Lieder für Harfe arrangiert, und was kann man sich besser für eine weihnachtliche Atmosphäre vorstellen als die kongeniale Verbindung des Instrumentes, das von alters her als das Instrument der Engel gilt, mit der männlichen Sopranstimme von Jörg Waschinski.



Laden Sie die Broschüre als PDF-Datei

Dieses Projekt können Sie direkt unter management@joerg-waschinski.de buchen.
Alle Projekte sind urheberrechtlich geschützt.




Die dunkle Seite der Engel

Engel... wenn sie fühlen könnten wie wir-lieben, atmen, sehnen, begehren?

Würden sie verführen, anklagen, schreien?

HIER, in diesem Abend singen sie: von der "Dunklen Seite der Engel"

Regie: Michael Barfuß

Harfe: Jane Berthe

Klavier/Gitarre: Jan Felix Rohde

Kostüme: Mathilde Gebot











Video Trailer




Hommage an Paul Bazelaire




« Hommage an Paul Bazelaire »
(1886-1958)
Ein Programm rund um den großen Cellisten und Pädagogen aus Sedan. Stücke von P. Bazelaire, ihm gewidmet…
mit dem Cellisten Jacques Neureuther.





Albert Roussel

"Impromptu op.21" , eine Hörprobe von Jane Berthe, Harfe, die als Podcast zum Download bereitsteht.

Podcast




Tout gai

Liederabend mit Werken von Britten, Caplet, Schumann, Ravel...


Sigrùn Pàlmadottir, Sopran, Jane Berthe, Harfe

In diesem Programm widmen sich beide Künstlerinnen überwiegend der Musik des späten 19. bis zum 20. Jahrhundert.
Die meist Originalkompositionen für Stimme und Harfe spiegeln wunderbar die Vielseitigkeit dieser Zeit.
Ob Folksongarrangements von Benjamin Britten oder Sonetten der Renaissance von André Caplet vertont, die Musik erzählt uns von Liebe, Sehnsucht und Tod.

Doch in der Opernwelt sind Sigrùn Pàlmadottir und Jane Berthe besonders zu Hause.
Sie lassen Bellini oder Donizetti da erklingen, wo die wunderbare Stimme der Sängerin von Harfenklängen besonders getragen wird.

Lassen sie sich von einem umfangreichen Programm überraschen, dass dieses zu einem Liederabend einer ganz anderen Art werden lässt.

Jane Berthe - Harfenistin Berlin / Schreiben Sie mir